Mehr Freilaufflächen für Hunde

Mehr Freilaufflächen für Hunde
25.10.2021
Fraktion

CDU stellt Prüfantrag zur Einrichtung weiterer Freilaufflächen für Hunde im Stadtgebiet und fordert mehr Hundekotabfallbehälter

Verantwortungsbewusste Hundehalter haben ein starkes Interesse daran, ihren Hunden die Möglichkeit zum freien Laufen zu gewähren. Bei den über 3.000 im Stadtgebiet gehaltenen Hunden ist dies aufgrund des stadtweiten Leinenzwangs bisher nur auf wenigen eingezäunten Flächen gefahrlos und konfliktfrei möglich. Auch sind in vielen Fällen die wenigen ausgewiesen Flächen nicht für alle Hundehalter problemlos zu erreichen oder sie sind nicht optimal ausgewiesen.Hunden die Möglichkeit des freien Laufens zu geben, fördert nicht nur die Sozialisierung der Tiere, sondern dient auch der Vermeidung einer Fremd- und Selbstschädigung.

Dennoch müssen auch den Bedürfnissen von Spaziergängern, Sportlern, Landwirten und Jägern im Blick auf ihre uneingeschränkte Freizeitgestaltung, dem Schutz landwirtschaftlicher Flächen und dem Natur- und Wildschutz Rechnung getragen werden. Hier kommt es immer wieder durch unangeleinte und freilaufende Hunde zu Konflikten, die durch Hundekot auf den öffentlichen Wegen in Naherholungsgebieten und Parkanlagen etc. verstärkt werden. 

Eldach-Christian Herfeldt, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion, auf dessen Initiative dieser Antrag entstanden ist,  dazu: „Die Möglichkeit, einen Hund frei laufen zu lassen ist ein ganz wesentlicher Bestandteil der artgerechten Haltung. Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Sankt Augustin möchte zur Deeskalation der zumindest bereits schwelenden Konfliktlage beitragen und bittet deshalb die Stadtverwaltung um Prüfung zur Einrichtung weiterer Hundefreilaufflächen und darüber hinaus spezielle Hundekotabfallbehälter in ausreichender Zahl aufzustellen.“